Strohwitwer


Gestern am späten Nachmittag habe ich Ruth zum Flugplatz gebracht, wo man seit meinem letzten Besuch allerhand dazu gebaut haben. Sie flog nach Orlando (Florida), wo sie sich mit ihrer Schwester Jean getroffen hat. Sie rief mich von dem Motel dort an, dass es ein angenehmer Flug war und vor allem, dass es doch erheblich waermer in Florida ist. Heute sind sie dann weiter suedlich nach Okeechobee gefahren, wo Jean ihr Haus nicht all zu weit vom Lake Okeechobee, dem grossen See in Suedflorida hat. Jean hat schon viele Besuche geplant, darunter mit ihrem gemeinsamen Bruder Bill und dessen Frau. Ausserdem noch paar andere Verwandte.

Ich darf dafür Haus und Haustiere hueten. Auf dem Nachhauseweg vom Flugplatz habe ich gleich bischen eingekauft, damit ich nicht schon wieder in die Stadt fahren muss. Es kommt mir vor, dass ich dabei das meiste Geld fuer Katzenfutter ausgegeben habe.

Ehe ich Ruth zum Flugplatz gebracht habe, waren wir bei unseren Kindern und sind zusammen Essen gegangen, um den Valentinstag bischen nachzufeiern. Ruth hat uebrigens meine kleine handliche Kamera mitgenommen. So werde ich meine grosse, aber auch bessere Kamera vorerst wieder benutzen. Allerdings ist Ruth nur eine Woche weg.

Advertisements

Über khecke

I was born in Lower Silesia and moved to Hamburg after the war. In 1957 I moved to America and lived the longest time in and around Chicago. January 1994 I retired and moved to Northwest Arkansas. I'm married to Ruth since November 1959 and very happy with her. Plenty of hobbies and never bored.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Strohwitwer

  1. Lemmie schreibt:

    Lieber Karl-Heinz!
    Die Woche wird sicher bald um sein. In der Zwischenzeit wirst Du uns vielleicht mit neuen Fotos erfreuen?
    Lieben Gruß
    Lemmie

  2. Lieber Karl-Heinz,

    halte durch! Ich habe das auch gerade hinter mir, denn meine Frau war eine woche bei Emma in Mainz. Zwar ist sie erkältet wiedergekommen, aber sie ist wieder da. Da ist das Haus gleich wohnlicher 🙂
    Herzliche Grüße sendet Micha – Der Brotbaecker

  3. OceanPhoenix schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,

    das ist sicher ungewohnt, so alleine … Ja – wie Lemmie schon schreibt – vielleicht zeigst du uns neue Fotos? Ich wünsche deiner Frau einen schönen Aufenthalt in Florida und wär auch gern dort 😉 das muß herrlich sein in dieser Jahreszeit. Wir haben Schneematsch und tristes graues Wetter.

    Liebe Grüße zu dir ..gerade wollte ich „Gutenachtgrüße“ schreiben, denn hier ist es schon 22.30 Uhr, aber das passt ja nicht ganz bei dir, wo es noch Tag ist 😉

    Ocean

  4. luiselotte schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,
    ich wünsche dir eine gute Zeit,
    lass die Bude krachen! 😉

    Liebe Grüße, Luiserl ♥

  5. Mathilda schreibt:

    Mal eine Woche ohne Frau schaffst du doch ganz bestimmt und dass du mehr Geld für Katzenfutter gezahlt hast, soll ja wohl nicht bedeuten, dass du das jetzt auch ißt 😀
    Kann mir denken, dass deine Frau schon vorgesorgt hat.
    Hab eine schöne Zeit und auf Fotos würde ich mich auch freuen.

    Liebe Grüße von Mathilda 😉

  6. ute42 schreibt:

    Na denn, lieber Karl-Heinz, genieße das Strohwitwerdasein. Ich bin überzeugt, spätestens am zweiten Tag fehlt dir deine Ruth 🙂

  7. minibares schreibt:

    Du schaffst es schon, Strohwitwer zu sein, da bin ich sicher, die Clementinen schmecken dir ja bestens, lach.
    Ist schon komisch, wenn der Partner mehrere Tage weg ist. Wenn man sonst immer alles sozusagen gemeinsam unternimmt.
    Mitte März bin ich auch mal 3 Tage weg, Chorwochenende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s