Der Vorsommer ist angekommen.


Wir brauchen auch nachts nicht mehr zu heizen und nachmittags ist es meist 25 Grad Celsius oder auch waermer. Diese Lilien bluehen gerade bei uns im Garten.
066

Da wir um diese Jahreszeit immer mal wieder Regen bekommen, waechste das Gras schneller als sonst und muss deshalb auch oefters gemaeht werden, was mit einem sogenannten Riding Lawn-mower nicht anstrengend aber bischen zeitraubend ist, da es doch eine groessere Flaeche ist. Hier nur ein kleiner Teil davon.
068
Wir waren heute in unserem sogenannten County seat – eine Kleinstadt von knapp 2000 Einwohnern, um die Steuern fuer unser Grundstueck zu bezahlen und haben dabei bischen Lebensmittel eingekauft. Wie ich dabei immer haeufiger feststelle, dass sie die Tomaten in dieser Form anbieten.
070

Die Frage ist, ob sich die Tomaten dadurch laenger halten sollen oder ob man dadurch mehr Tomaten verkaufen kann.

Kommenden Sonntag haben wir auch in Amerika Muttertag und unsere Kinder wollen uns deshalb am Wochenende besuchen kommen. Euch allen ein schoenes Wochenende.

Advertisements

Über khecke

I was born in Lower Silesia and moved to Hamburg after the war. In 1957 I moved to America and lived the longest time in and around Chicago. January 1994 I retired and moved to Northwest Arkansas. I'm married to Ruth since November 1959 and very happy with her. Plenty of hobbies and never bored.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Der Vorsommer ist angekommen.

  1. ute42 schreibt:

    Auch bei uns ist Muttertag. Die Tomaten sollen länger halten, wenn das Grün noch dran ist, so hat man mir wenigstens gesagt.

  2. Pit schreibt:

    Hallo Karl-Heinz,
    heizen müssen wir auch nicht mehr. Dafür läuft ab und zu jetzt schon die Klimaanlage. Aber noch nur selten.
    Mit Wärme und Regen [den wir Gott sei Dank letztens hatten] wächst auch unser Rasen schneller. Eigentlich sollte ich jetzt zweimal pro Woche maehen, aber dazu kann ich mich nicht durchringen: zu zeitaufwendig, wo auch sonst noch viel [zu viel] im Garten zu tun ist, und ich mir auch Zeit zum Radeln übrig halten will.
    Tomaten so wie auf Deinem Bild kenne ich nicht nur von hier, sondern auch aus Deutschland.
    Hab‘ ein feines Wochenende,
    Pit

  3. Elke schreibt:

    Hallo Karl-Heinz,
    bei uns ist das Wetter derzeit sehr durchwachsen. Mal haben wir schon Tage, an denen das Thermometer 28°C zeigt und die Sonne vom blauen Himmel lacht, dann wird es wieder kühl, stürmisch, regnerisch – deutscher Frühling halt 😉 Aber ab Montag soll es tatsächlich richtig heiss werden, obwohl man die nächsten Tage ja bei uns eher als die „Eisheiligen“ bezeichnet. Aber der April war doch sehr trocken, was man den Böden immer noch anmerkt, obwohl inzwischen mal geregnet hat. Dieser Frühling ist bisher im Großen und Ganzen ganz okay.
    Liebe Grüße
    Elke

  4. Elke schreibt:

    Ich nochmal: bei uns gibt es inzwischen Tomaten in allen erdenklichen Größen. Ich mag diese kleinen Rispentomaten besonders gerne, denn sie schmecken meistens sehr viel besser als die Großen. Die Großen bekommst du erst im Sommer mit richtig gutem Aroma, wenn sie im Freiland geerntet werden.
    LG – Elke

  5. Corinna schreibt:

    Tomaten halten angeblich länger frisch, wenn sie am Strunk bleiben. Ich weiß nicht… vielleicht erhöht man damit auch nur das zu bezahlende Gewicht. 😉

  6. Traudi schreibt:

    Hallo lieber Karl-Heinz,
    solche Tomaten habe ich heute wieder gekauft. Ob die Tomaten an den Rispen länger halten, weiß ich nicht. Ich musste aber wieder feststellen, dass sie besser riechen als sie schmecken. Das mag wohl an den Rispen liegen. Besonders gut haben sie nicht geschmeckt.
    Ich denke immer, früher haben sie besser geschmeckt. Das ist auch so bei den Erdbeeren.

    Viele Grüße
    Traudi

  7. Brigitte schreibt:

    Lieber Karl-Heinz, herzliche Grüße.
    Elke hat unser Wetter ausführlich beschrieben und Traudi gebe ich Recht mit den Tomaten und Erdbeeren.
    Wolfgang hatte am 23. Febr. einen Schlaganfall mit jetzt rechtsseitiger starker Beeinträchtigung. Zugreifen geht kaum und Laufen nur in ganz kleinen, schlurfenden Tippelschritten.
    Die Sprache kam wieder und Lähnmungen blieben ihm erspart. Er wurde gleich auf die Stroke Unit-Station gelegt. Nach 3 Wochen im Krankenhaus, war er 4 Wochen zu Hause und mußte wieder wegen Atemnot und zu hohem Blutdruck und zu viel Wasser im Körper, in die Klinik.
    Nun ist er nach 1 Woche wieder daheim.
    Das Laufen fällt ihm schwer, aber wenn er zur Physiotherapie und Ergotherapie muß, dann hat er ja seinen Rollstuhlstuhl, in dem ich ihn zu jedem Termin hinfahre..
    Unseren Tagesablauf bestimmen die Arzttermine von Wolfgang.
    Ich bin gut beinander.
    Ich wünsche Euch alles Gute und freut Euch auf die Muttertags-Feier in der Familie und habt viel Vergnügen.
    Machs gut und tschüssi sagt Brigitte

  8. Christa schreibt:

    Hallo lieber Karl-Heinz,
    zu den Tomaten-Fragen wurde ja schon alles gesagt. 😉 Unser Wetter macht mir nicht so viel Freude. Es ist zwar meistens sonnig, aber einfach zu kalt für diese Jahreszeit. Ich kann nur hoffen, dass es endlich warm wird!!
    Ich wünsche dir eine gute Woche und schicke liebe Grüße,
    Christa

  9. minibares schreibt:

    So gibt es auch hier die Tomaten zu kaufen. So halten sie einfach länger.
    Wir haben auch die Heizung schon lange abgestellt. Aber vor einer Woche mal kurz wieder angestellt. Wir haben Gas-Heizung, ist also schnell wieder an oder eben aus.
    Liebe Grüße Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s