Vatertag 2


Hier mal paar Bilder vom vergangenen Sonntag. Zuerst einmal diese beiden Vaeter.

 

Bild

 

Das Bild wurde von meiner Schwiegertochter Judy, wie aus diesem Bild ersichtlich aufgenommen.

Bild

Wir haben also den Vatertag in diesem Steakhaus mit Steak und Bier gefeiert.

Bild

Natuerlich war auch unsere Enkelin mit von der Partie.

Bild

Obwohl es morgens noch in stroemen geregnet hatte, war es nachmittags sehr angenehm geworden.

Bild

Advertisements

Über khecke

I was born in Lower Silesia and moved to Hamburg after the war. In 1957 I moved to America and lived the longest time in and around Chicago. January 1994 I retired and moved to Northwest Arkansas. I'm married to Ruth since November 1959 and very happy with her. Plenty of hobbies and never bored.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Vatertag 2

  1. dorosgedankenduene schreibt:

    Diese Bilder habe ich gerne angesehen, man kann also auch den Vatertag normal begehen und nicht wie hier in Deutschland, wo die meisten Väter meinen, sich bis zur Oberkante Unterlippe besaufen zu müssen. Schön, daß ihr es mit einem Restaurantbesuch begangen habt.
    Liebe Grüße
    Doro

    • Elke schreibt:

      Mal ein bisschen Protest anmelden will: also ich kenne in unserem Umfeld kaum jemanden, wo sich die Männer volllaufen lassen. Das mit den „meisten Vätern“ halte ich für ein unzulässiges Vorurteil. Wenn überhaupt, dann sind es vermutlich Möchte-gern-Väter.
      Lieben Gruß
      Elke

      • dorosgedankenduene schreibt:

        Liebe Elke, deswegen schrieb ich ja die meisten und nicht alle, aber gerade hier bei uns ist es schon extrem. Spazieren gehen an diesem Tag egal wo, spare ich mir, denn Bollerwagen, Gröhlen und besoffene Männer brauch ich nicht unbedingt. Vielleicht liegt es ja an der Großstadt oder sogar an dieser Großstadt wo ich lebe? Mein Vater hat sich übrigens auch nie volllaufen lassen, das waren aber auch vielleicht noch andere Zeiten. So wie Karl-Heinz es handhabt, finde ich es auf jeden Fall gut.

  2. ute42 schreibt:

    Schön, dass ihr den Vatertag im Kreise der Familie gefeiert habt.

  3. Träumerle Kerstin schreibt:

    Dann habt ihr den Vatertag bei gutem Essen und Trinken verbracht. In Familie solch einen Tag zu begehen ist auch sinnvoller als wenn die Männer alleine los ziehen und sich nur betrinken.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  4. kelly schreibt:

    so ist es als familientag sinnvoll!
    allerdings finde ich all diese ehrentage überflüssig, ob nun mutter-, vater- oder kindertag, immer achtsam miteinander ist besser.
    meinen vater hab ich in sehr guter erinnerung und er war auch ein liebevoller opa, alkohol vertrug er nicht und wusste es. mein mann hat *seinen* 1.vatertag zu sehr gefeiert und weinte danach um *sein* auto…
    liebe grüsse
    kelly

  5. Christa schreibt:

    Hallo lieber Karl-Heinz,
    interessant, dass euer Vatertag an einem anderen Tage als hier gefeiert wird. Und ihn gemeinsam zu feiern, ist eine nette Idee. Allerdings kenne ich auch keine Väter, die sich an diesem Tag betrinken. Ich glaube auch nicht, dass es an „Großstädten“ liegt. Es liegt sicherlich an jedem persönlich, wenn er diesen Tag so „feiern“ muss!!!!
    Wir „feiern“ -wenn man das so nennen will- diesen Tag mit Sportkameraden. Erst wird zusammen eine Wanderung gemacht, danach geht es ins Sportheim, dort ist ein ganz tolles Buffett aufgebaut und wir verbringen den Tag mit netten Gesprächen, viel Gelächter und gutem Essen gemeinsam.
    Deine Enkeltochter ist schon ein richtiges großes Mädchen! Meine Güte, wie die Zeit vergeht.
    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende,
    Christa

  6. minibares schreibt:

    Wie schön, dass ihr den Vatertag gemeinsam verbringen konntet.
    Wundervolle, liebevolle Aufnahmen sind das.
    Liebe Grüße Bärbel

  7. stellinger schreibt:

    Eigentlich gibt es Deutschland gar keinen „richtigen“ Vatertag, sondern der Feiertag Christi Himmelfahrt ist zum sog. Vatertag umfunktioniert worden. Vielleicht sollte man den Vatertag in Deutschland auch einführen, und den Himmelfahrtstag als das, was er eigentlich ist, feiern.
    Liebe Grüße
    Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s