Noch ein Wintereinbruch


Nachdem wir schon fast fruehlichshaftes Wetter hatten, haben wir es noch einmal gestern und heute erwischt.

Gestern zuerst mit Eisregen und spaeter kam noch gut 2 cm Schnee dazu. Heute morgen waren minus 13 Grad Celsius. Aber zumindest hat es sich nachmittags angewaermt. Gestern morgen waere ich beinahe auf die Nase gefallen, weil ich garnicht die Vereisung bemerkt hatte, als ich den Hund raus liess.

ImageZ

Zwar ist ein wolkenloser Himmel, aber es taut noch nicht. Dieses Bild habe ich heute mit meinem Smartphone aufgenommen, leider bischen dunkel geworden, weil der Schnee so blendet.

Hoffe, dass ich morgen rausgehen kann ohne hinzufallen, denn es soll dann ueber den Gefrierpunky gehen. 
Der Vorteil vom Ruhestand ist, dass man nicht gezwungen wird, wie in frueheren Jahren, bei jedem Wetter zur Arbeit zu fahren.

Diesmal haben wir jedenfalls den kaeltesten und schneereichsten Winter, den ich in den 20 Jahren, seitdem wir nun in Arkansas wohnen, erlebt habe.

 

Advertisements

Über khecke

I was born in Lower Silesia and moved to Hamburg after the war. In 1957 I moved to America and lived the longest time in and around Chicago. January 1994 I retired and moved to Northwest Arkansas. I'm married to Ruth since November 1959 and very happy with her. Plenty of hobbies and never bored.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Noch ein Wintereinbruch

  1. einfachtilda schreibt:

    Bohh und wir Frühling, gar keinen Winter gehabt!

    LG Mathilda ♥

  2. meintagesablauf schreibt:

    Gut das du nicht hingefallen bist. Vom Winter sind wir fast verschont geblieben. Eisregen gab es bei uns auch, aber bei den Temperaturen die wir zur Zeit haben, kommen Frühlingsgefühle auf.
    LG Gabi

  3. ute42 schreibt:

    Bei euch hörts ja gar nicht auf. Pass bitte auf, wenn du rausgehst oder bleib am Besten in der warmen Wohnung. Hier ist es schon frühlingshaft. Ich hoffe, es bleibt so.

  4. Traudi schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,
    um uns hat der Winter einen großen Bogen gemacht. Darüber bin ich nicht traurig, ist sowieso nicht meine Jahreszeit.
    Bei Euch wird er sicherlich auch bald schwächeln und der Frühling wird einkehren.

    Viele Grüße
    Traudi

  5. Kunigunde schreibt:

    Ja, in Amerika habt ihr viel zu viel Schnee, auch in NY. Ich war Weihnachten und Neujahr dort und bin am 2 Januar dem Wintersturm noch gerade entkommen. Bin in Ute 42 im Forum und habe mich an Dich erinnert. Grüße aus Bayern, Kunigunde

  6. Elke schreibt:

    Hallo Karl-Heinz,
    also das amerikanische Wetter möchte ich auch nicht haben! Meist klingt es ja zumindest aus eurer Gegend ganz angenehm – aber wie man sieht, kann es auch anders sein. Wir hatten in Hessen gar keinen Winter (außer oben im Taunus) und heute war Frühling pur angesagt. Ich war mit dem Fahrrad unterwegs und es war herrlich. „Gestern morgen waere ich beinahe auf die Nase gefallen…“ – pass gut auf dich auf. Je älter wir werden, umso weniger gut heilen einmal gebrochene Knochen.
    Liebe Grüße – und ich wünsche euch Sonnenschein –
    Elke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s