Weihnachten vorbei


So in den USA ist Weihnachten eigentlich vorbei, weil nur der 25igste ein Weihnachtsfeiertag ist und der 26. wieder ein normaler Tag.
Wir sind am 24. zu den Kindern gefahren, wo sie letzten Vorbereitungen getaetigt wurden. Abends sind wir zum Essen ausgegangen und sind danach durch mehrere Strassen gefahren und haben uns die Weihnachts-lichtdekos an den Haeudern angesehen. Dann ging es nochmals bischen nach Hause, wo ich mich bischen hingelegt habe, damit ich um Mitternacht als wir zum Gottesdienst gingen, wieder aufgefrischt war. Die Messe in der grossen St Vincent Kirche mit wunderbaren Musik- und Gesangs-einlagen, wurde in Englisch und Spanisch zelebriert, woran ich mich immer noch nicht gewoehnt habe, weil ich es in Latein gewoehnt war. Zu Hause angekommen, wurde Weihnachten mit der Oeffnung der Geschenke gefeiert. Wobei ich diese beiden Geschenke bekam.

Image

Dieses Buch ist die Nummer eins im Buchverkauf in den USA. ich freue mich schon darauf es zu lesen. Damit ich mit der Allgemeinheit mithalten kann, bekam ich ein sogenanntes Smart-phone, das man neben alle moeglichen Sachen auch zum Telefonieren benutzen kann. Daran muss ich mich noch gewoehnen, obwohl mir meine Schwiegertochter schon allerhand daran gezeigt hat, wie man es handhabt.

Wir sind endlich nach 3 Uhr morgens zu Bett gegangen und dementsprechend wesentlich spaeter aufgestanden und aus dem Fruehstueck wurde dann eben Brunch. Nachmittags ging es bei sonnigem Wetter und 10 Grad Celsius bei sehr wenigem Verkehr auf trockenen Strassen nach Hause. Es war dadurch eine sehr angenehme Fahrt. Unterwegs haben wir zum Tanken angehalten. An den Zapfsaeulen haben sie jetzt kleine TV screens, wo sie einem waehrend des Tankens mit News und Reklame berieseln.

Image

Image

Image

Zu Hause angekommen, waren wir schon wieder so weit, dass wir uns paar Stunden zum Schlafen hingelegt haben. Also ein sehr entspannter Tag.

Unsere Enkelin hat ein Keyboard bekommen, aber ich habe das Gefuehl unser Sohn, wird da auch bischen mitmachen.

Image

Uebrigens habe ich mehrere Bilder mit dem neuen Smart-phone gemacht. Nun muss ich erstmals heraus bekommen, wie ich die Bilder auf meinen PC uebertragen kann.

Advertisements

Über khecke

I was born in Lower Silesia and moved to Hamburg after the war. In 1957 I moved to America and lived the longest time in and around Chicago. January 1994 I retired and moved to Northwest Arkansas. I'm married to Ruth since November 1959 and very happy with her. Plenty of hobbies and never bored.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Weihnachten vorbei

  1. Andrea schreibt:

    Wir konnten dann doch noch WeihNACHTen genießen,habe meinen MANN am MonTAG vom KH aubgeholt…..ich wünsche dir und deiner FAMILIE alles GUTE….HERZlichst ANDREA:))

  2. ute42 schreibt:

    Ein entspanntes Fest hattet ihr. Viel Spaß mit dem Smartphone. Ich habe auch so ein Ding. Ich sage immer „man kann alles damit machen, nur das Telefonieren bereitet Schwierigkeiten“ 🙂
    Hier ist es heute trübe und regnerisch, also ein Tag, um zu Hause zu bleiben.

  3. meintagesablauf schreibt:

    Da hast du aber schöne Geschenke bekommen. Mit dem Smartphone wirst du bestimmt schnell klarkommen. Ist eigentlich ganz einfach zu handhaben. Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße aus em verregneten Berlin
    Gabi

  4. Elke schreibt:

    Du meine Güte – wenn es diese Tanksäulen mit Werbung jetzt bei euch gibt, wird es das in spätestens zwei Jahren vermutlich auch bei uns geben. Als ob wir nicht schon so genug Werbung hätten! Lieber Karl-Heinz, trotz des zweiten Feiertags ist es bei uns jetzt auch schon wieder ruhig. Die Feierei spielt sich vorwiegend am 24. und am 25. Dezember ab (und das ständige Essen glücklicherweise auch). Schade nur, dass wir so mieses Wetter haben – nichts als Regen.
    Herzliche Grüße
    Elke

  5. wildgans schreibt:

    Schön, diese familiären Zeiten!! Und Bilder! Und die Infos über das Tankgefühl, das neue- wow…Nun weiß ich wieder was, kann bei meiner Tochter nachfragen, ob die das in Georgia auch schon so haben….
    Weiter wünsche ich Euch alles Gute!!
    Herzlich
    Sonja

  6. OceanPhoenix schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,

    das ist ja doll, die Tanksäulen bei Euch .. sowas haben wir bislang noch nicht.

    Wie schön, ein Smartphone 🙂 ist am Anfang natürlich etwas ungewohnt, aber ich denke auch, dass du damit bestimmt rasch klarkommst. Es hat echt viele Vorteile. Ich schaue mir auch meine WordPress-Kommentare übers Smartphone an und kann sie auch beantworten oder bloggen, weil ich die WP-App installiert habe.

    Was die Fotos angeht – entweder mit einem USB-Kabel, oder, was ich sehr praktisch finde: ich habe die Dropbox auf dem Smartphone und auf meinem Laptop installiert, und so eingerichtet, dass die von der Phone-Kamera aufgenommenen Bilder bei Vorhandensein einer WLAN-Verbindung automatisch auf meine Dropbox auf dem Laptop übertragen werden. Dann muß ich sie nur noch in der Dropbox anschauen oder von dort aus woanders abspeichern.

    Ein Keyboard für deine Enkelin – damit hat sie bestimmt viel Freude 🙂

    ich hab ja auch noch eines oben stehen, von Yamaha, aber nun nutze ich immer mein E-Piano (von derselben Marke) und es macht einfach total viel Spass, Klavierspielen wieder neu zu lernen.

    Liebe sonnige Grüße zu Euch,
    Ocean

  7. Träumerle Kerstin schreibt:

    Hallo Karl-Heinz. Auch hier kehrt langsam wieder der Alltag ein. Da wir aber erst am 6. Januar wieder auf Arbeit müssen, haben wir noch paar Tage zum Erholen.
    Wenn man bei euch an der Tanksäule steht, dann vergisst man hoffentlich nicht die Zeit 🙂
    Also wenn eure Enkelin fleißig übt, dann kann sie euch nächstes Weihnachten etwas vorspielen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  8. stellinger schreibt:

    Hallo, Karl-Heinz!
    Nichts ist schwerer zu ertragen, als eine Reihe von Feiertagen. Da seid Ihr mit nur einem Feiertag bessser dran. — Viel Spaß mit Deinem Smartphone. Ich werde wohl der letzte Erdenbürger sein, der sich so ein „Spielzeug“ zulegt. Ich vermisse es nicht. — Werbung an Tanksäulen? Man muss sie sich ja nicht anschauen. — Bin gespannt, ob Deine Enkelin ihr Keybord gegen ihren Vater verteidigen kann. 😉
    Liebe Grüße zu Dir und Ruth aus Hamburg!
    Jürgen

  9. kelly schreibt:

    moin karl-heinz,
    von einem verregneten sonntag und gut überstandenen feiertagen hier kann ich berichten.
    ja, wir kennen noch den summenden telefondraht ;), dafür nun die probleme mit dem smartphone, vor dem gottesdienst hatten links und rechts meine kirchenbanknachbarn auch das ding in der hand.
    ob tanksäule oder autobahngebühren ist für mich nicht mehr wichtig, bus und bahnverbindung sind optimal, interessant – wann es hier zu beobachten ist.
    weihnachten und kinder gehören zusammen, der gesamte zauber ist in den kinderaugen zu lesen. deine enkelin ist vom keyboard angetan und wenn der vater die vorbildfunktion hat, wird es ein fröhliches musizieren…
    liebe grüsse von der kelly, mit den besten wünschen für das neue jahr!

  10. leonieloewin schreibt:

    Das hört sich ja alles sehr schön an. Mit den Bildern scheint es ja auch geklappt zu haben. Dann wünsche ich Euch nun einen guten Rutsch ins Neue Jahr. liebe Grüße Leonie

  11. Brigitte schreibt:

    Lieber Karl-Heinz, ich wünsche Dir und Deiner Frau ein gutes und gesundes Neues Jahr.
    Heute habe ich die Zeit gefunden, all meinen Blogfreunden einen Neujahrsgruß zu schreiben.
    Es ist sehr angenehm, einen ruhigen Tag zu verleben, nach dem ich in der letzten Zeit mehrere Tage und Stunden mit der Schwiegermutter unterwegs war. Es waren da notwendige und nicht so wichtige Erledigungen zu machen.
    Schön aber auch anstrengend empfand ich das Einkaufen von Bekleidung, welche mir Schwiegermutter spendierte.
    Alle ihre Arzttermine hatten wir noch kurz vor Weihnachten wahrnehmen können.
    Nun kann das neue Jahr kommen und Schwiegermutter sich hoffentlich wieder gesundheitlich aufrappeln und besser fühlen.
    Wolfgang hat es auch erwischt und die Erkältung ist bei ihm im vollen Gange.
    So ein musikalisches Spielzeug, sprich Musikinstrument für Judith wird eventuell ihre musikal. Neigung hoffentlich fördern? Schön, wenn sie an die Musik herangeführt werden kann. Du wirst dann bestimmt mit ihr gemeinsam musizieren. Viel Spaß.
    Ich grüße Dich herzlich, Brigitte

  12. minibares schreibt:

    Lieber Karl-Heinz, was für ein schönes Weihnachtsfest. Die Messe ist also eine echte Mitternachts-Messe. Hier ist sie schon abends um 21 Uhr, das ist nicht zu spät, genau richtig.
    Glückwunsch zu deinem Smart-Phone.
    und Meine Glückwünsche zu deinem Geburtstag, lieber Karl-Heinz.
    Lass dich feiern, du hast es verdient.
    Für das neue Lebensjahr alles erdenklich Gute, bleib gesund, genieße das Leben.
    Für 2014 natürlich auch das Beste, Glück, Gesundheit, Freude und Frieden
    Ganz liebe Grüße Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s