Herbst


Der Herbst machst sich unbedingt bemerkbar auch wenn wir heute nachmittags noch 80F ( 27C ) hatten, denn die ersten Blaetter faerben sich.

Image

 

Aber wir erfreuen uns der schoenen Tage und der Blumen im Garten.

Image

Image

Ausserdem ist in der Zwischenzeit meine Ruth vom Besuch bei ihrere Schwester in Florida zurueck und es herrscht wieder ein normales Leben im Haus, worueber auch unsere Haustierchen gluecklich sind.

Allerdings muss ich mir am Montag einen Zahn ziehen lassen, was weniger schoen sein wird. Aber ich habe keine Wahl, da ich nicht mit Zahnschmerzen leben will und der Zahn nicht mehr zu retten ist.

Noch einen schoenen Sonntag wuensche ich Euch.

Advertisements

Über khecke

I was born in Lower Silesia and moved to Hamburg after the war. In 1957 I moved to America and lived the longest time in and around Chicago. January 1994 I retired and moved to Northwest Arkansas. I'm married to Ruth since November 1959 and very happy with her. Plenty of hobbies and never bored.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Herbst

  1. meintagesablauf schreibt:

    Der Herbst hält jetzt an vielen Orten einzug. Ob wir wollen oder nicht. 🙂
    Ich drück dir die Daumen, das beim Zahnarzt nichts weh tut. Wenn der Zahn raus muss, dann muss es so sein.
    LG Gabi

  2. Diva schreibt:

    Ich drück mal die Daumen , das alles gut geht beim Zahnarzt. Wir haben gestern noch mit meiner Schwiegermutter in Michigan telefoniert und beneideten sie um das tolle Wetter und angenehmen Temperaturen, während hier schon die Kaminsaison beginnt. Liebe Grüsse Anja

  3. ute42 schreibt:

    Um eure Temperaturen bin ich euch neidisch. Schön, dss Ruth wieder da ist. Gelle, so ganz ohne Ehefrau machts auch keinen Spaß 🙂 Alles Gute für dich beim Zahnarzt.

  4. Brigitte schreibt:

    Lieber Karl-Heinz, herzliche Sonnen-Sonntagsgrüße.
    Hier sind jetzt 3 Grad. Der Hebst zeigt sich nun von der kühlen Seite, aber am Tage sehr freundlich und nachts gabs ein starkes Gewitter mit weniger Grollen aber dafür mächtige und helle Blitze. Es regnete auch nur nachts.
    Ich bin auch immer sehr angespannt beim Zahnarzt, aber er hat so ein tolles, weiches Händchen, daß auch die Betäubungsspritze gar nicht weh tut. Hinterher frage ich mich immer, warum habe ich immer so dolles Herzklopfen.
    Dir wünsche ich eine schmerzfreie Behandlung, alles Gute und tschüssi sagt Brigitte

  5. Brigitte schreibt:

    Antwort von Brigitte auf Deine Frage;
    Als wir aus der 2 1/2 -Zimmer-Wohnung auszogen, hatte sich schon einige Zeit mein Cousin gar nicht mehr bei uns sehen oder hören lassen. Er wohnte zwar auf der gleichen Etage neben uns, wie wir, jedoch hielt er sich immer sehr separat und uns gegenüber sehr zurückgezogen. Als ich ihm erzählte, daß wir bald in eine 2-Zi-Wohnung umziehen, nahm er kaum eine sonderliche Notiz davon. Wie er seinen Tag verbrachte, kann ich nicht sagen und wie er jetzt lebt, weiß ich auch nicht, weil wir keinen Kontakt zu ihm haben. Ich denke mal, er möchte keinen Kontakt. Er lebt halt eher wie ein Eremit. Auf der anderen Seite hatte er aber auch einen Bekannten, der im Nebenhaus wohnt. Die Beiden unternahmen auch oftmals einige Tagesaktivitäten und ob jetzt noch, kann ich auch nicht sagen. Seinen Blog schreibt er seit Jahresende 2012 auch nicht mehr weiter.

  6. kelly schreibt:

    moin karl-heinz,
    na dann mit kompletter hausordnung und einem fehler im esszimmer ;).
    für den zahnarztbesuch drücke ich die daumen, am 23.okt. bin ich dran.
    herzliche grüsse
    kelly

  7. Renate schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,
    da bin ich wieder einmal! Mache mal wieder einen Blogrundgang und muss natürlich auch Dich besuchen! Das mache ich gerne – halt leider so selten! 🙂
    Schön, dass Ihr es noch so warm habt. Der Herbst macht sich auch bei Euch schon bemerkbar.
    Bei uns ist er total bei seiner Arbeit und beschäftigt sich jeden Tag mehr mit dem Bemalen der Blätter auf Bäumen und Sträuchern. Schön sieht es aus. Wenn die Sonne reinscheint, halt besonders. Heute haben wir mal wieder blauen Himmel – teilweise – und auch ein wenig Sonne! Kalt ists aber geworden. Aus meiner Heimat Österreich erreichen mich tagtäglich Schnee-Fotos. Man denkt, sie wären an Weihnachten aufgenommen worden – soviel Schnee gab es schon an manchen Orten!
    Also auf Schnee habe ich echt keine Lust. Ich liebe mittlerweile die Wärme, aber damit ist es leider vorbei! Der sogenannte „goldene Oktober“ hat sich ein bisserl rar gemacht!
    Ich wünsche Dir alles Gute, ebenso Deiner Frau, die Du jetzt ja wieder nach ihrem Ausflug nach Florida bei Dir hast!
    Für den Zahnarztbesuch auch toi, toi, toi! Geht auch vorbei!!!!

    Liebe Grüße schickt Dir

    Renate

  8. ernstblumenstein schreibt:

    Hallo Karl Heinz,
    Die Jahreszeiten sind also bei dir etwa gleich wie bei uns. Ich hoffe, du hast den „verlorenen“ Zahn gut überstanden. Liebe Grüsse Ernst

  9. emhaeu schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,
    irgendwie beruhigend, dass trotz der großen Entfernung wenigstens die lila Astern genau so aussehen, wie die lila Astern in unserem Garten …
    Und alles Gute für den Zahn!
    Martin

  10. Träumerle Kerstin schreibt:

    Oh – dann ist der Zahn inzwischen schon raus. War es schlimm?
    Also wenn ihr von Herbst redet, dann muss ich schmunzeln. Bei uns gibt es diese Temperaturen im Sommer!
    Liebe Grüße von Kerstin.

  11. stellinger schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,

    nun haben die Not und die Zeit der Tiefkühlessen ein Ende – Deine Ruth ist wieder da.
    Hoffentlich hast Du beim Zahnarzt nicht so leiden müssen.

    Liebe Grüße von
    Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s