Mitbewohner


Das sind seit ca. 15 Jahren unsere beiden Mitbewohner, die sich an beiden Seiten von Ruth beim TV-zusehen niedergelassen haben.

Image

Das ist unser kleiner Hund Toto

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

und unsere schwarze Kitty.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leider merkt man, dass sie alt geworden sind, aber in dieser Hinsicht gut zu uns passen, denn wir sind selber nicht mehr die Jüngsten.
Wenn wir Besuch bekommen, wird er freudig von Toto begrüsst, während Kitty sind versteckt.

Beide können frei auf unserem Grundstück rumlaufen, aber sie werden immer in Sichtweite des Hauses bleiben und kommen auch von allein wieder nach Hause, sodass wir sie nur selten zu rufen haben. Während der Nacht müssen sie im Haus bleiben, falls sie überleben wollen, denn wir haben wilde Tiere, die sich meist nur nachts auf unserem Grundstück rumtreiben. Wir sind in dieser Berglandschaft vom Wald umgeben.

Advertisements

Über khecke

I was born in Lower Silesia and moved to Hamburg after the war. In 1957 I moved to America and lived the longest time in and around Chicago. January 1994 I retired and moved to Northwest Arkansas. I'm married to Ruth since November 1959 and very happy with her. Plenty of hobbies and never bored.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Mitbewohner

  1. Pit schreibt:

    Hallo Karl-Heinz,
    nettes Kerlchen, der Toto, wenn ich das mal so sagen darf.
    Unsere Katzen und Hunde sind manchmal/oft auch des nachts draußen – zwei unserer Katzen wollen nie ins Haus – und so werden sie dann leider immer wieder Opfer von Wildtieren [wir vermuten mal, Kojoten, Javelinas und/oder Giftschlangen]. Sally, unser Hund, laboriert immer noch an Bissen von Javelinas vom vergangenen Januar. Sie wird nächsten Dienstag noch einmal operiert werden müssen, damit Gewebe, dass partout nicht heilen will, entfernt werden kann.
    Ich wünsche Euch, dass Eure vierbeinigen Hausgenossen Euch noch lange erhalten bleiben, und Euch selber ein schönes Wochenende, und „stay warm“,
    Pit

  2. Lemmie schreibt:

    Lieber Karl-Heinz!
    Unsere Tiere sind Familienmitglieder. Es trifft uns daher sehr hart, wenn ihnen ein Unglück zustösst. Dass euch die treuen Mitbewohner noch lange erhalten bleiben, wünsche ich euch
    Lemmie

  3. ute42 schreibt:

    Wie schön, solche Mitbewohner zu haben, lieber Karl-Heinz. Da soll mal jemand behaupten, Hund und Katze verstehen sich nicht. Ich stelle es mir sehr gemütlich vor, auf dem Sofa zu sitzen und rechts und links ein Tier zu haben. Genießt die Zeit mit den Beiden, so lange es geht.

  4. minibares schreibt:

    Lieber Karl-Heinz, das ist ja super, dass die beiden sich vertragen.
    Auch, wenn sie anders geartet sind, Kitty sich versteckt und Toto Besuch freudig begrüßt.
    Aber sie mögen euch beide, gehorchen, setzen sich nicht größeren Gefahren aus, wunderbar.
    Weiter alles Gute mit euch und den beiden ♥
    Liebe Grüße
    Bärbel

  5. Elke schreibt:

    Hallo lieber Karl-Heinz,
    auch wenn bei uns keine wilden Tiere durch den Garten laufen, bin ich immer ganz froh, wenn unser Garfield morgens wieder gesund und munter nach Hause kommt. Das ist ein richtiger Streuner. Unsere Jeanie dagegen gar nicht – ist halt ein Mädchen 😉
    Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende –
    liebe Grüße, Elke

  6. stellinger schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,

    wir haben gar keine Haustiere mehr. Nach dem Verlust von 3 Goldhamstern, die ich als Junge hatte, 3 Hunden nacheinander, die meinen Schwiegereltern gehörten und diversen Wellensittichen, war ich jedes Mal so niedergeschlagen, dass ich weitere Verluste von Haustieren nicht verkraften würde. Besonders die Trauer um den letzten Hund, der uns sehr nahe stand, hat mich fast krank gemacht.
    Ich wünsche Ruth und Dir, dass Euch Eure Tiere noch eine lange Zeit begleiten mögen.

    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Jürgen

  7. Traudi schreibt:

    Lieber Karl-Heinz,
    es ist schön, solche treuen Begleiter zu haben. Die Beiden fühlen sich wohl bei Euch, das kann man auf dem Foto sehen.

    Viele Grüße
    Traudi

  8. OceanPhoenix schreibt:

    Was für ein schönes Bild … Es ist einfach wunderbar, mit Tieren zusammenzuleben. Ich wünsch Euch noch eine lange Zeit gemeinsam!

    Ohne ein Tier ..ohne Hunde.. kann ich es mir gar nicht vorstellen. Lisa ist ja schon elf – die Zeit ist so wahnsinnig schnell vergangen ..

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für euch 🙂
    Ocean

  9. Gudrun schreibt:

    Hund und Katze so dicht bei einander. Das ist aber schön, lieber Karl-Heinz. Und auch, dass sie die Nähe von euch Menschen suchen. ein Paradies haben sie, wenn sie sich auf dem Grundstück frei bewegen können.
    Liebe Grüße an dich und deine Ruth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s